Füchse greifen nach Titeln

Erzielte vor allem in der zweiten Halbzeit wichtige Treffer: Frederik Simak. Erzielte vor allem in der zweiten Halbzeit wichtige Treffer: Frederik Simak. Foto: bek

Bezirk – Klatschpappen hatten mal wieder Hochkonjunktur am vergangenen Sonnabend in „Füchse-Town“. Die Halbfinals um die Deutsche Meisterschaft in B- und A-Jugend standen in der Lilli-Henoch-Halle auf dem Programm. Und als einziger Verein in Deutschland haben es die Füchse Berlin in beiden Wetttbewerben unter die besten vier gebracht. Die „Hütte“ war also brechend voll. Unter den etwa 300 Zuschauern Tobias Dollase. „Das ist richtig guter Sport, den die Jungs bieten“, sagte der Sportstadtrat.

Das kann man wohl sagen. Die B-Jugend allerdings tat sich gegen die SG Flensburg/Handewitt eine Halbzeit lang zunächst schwer, vergab zu viele Würfe und dazu zwei Siebenmeter. 9:9 hieß es nach 30 Minuten, aber dann drehten die Berliner Jungs auf und es lief nun wie am Schnürchen. Am Ende stand ein 25:16-Sieg gegen im bisherigen Verlauf der Saison unbezwungene Flensburger zu Buche, beste Werfer waren Aaran Krau und Nils Lichtlein (je 5). „Es war das bisher beste B-Jugendspiel der gesamten Saison“, lobte Füchse-Geschäftsführer Bob Hanning.

Und ein hervorragendes Polster für das Rückspiel am kommenden Sonnabend in Flensburg. Das Ticket für die beiden Endspiele in der A-Jugend-Meisterschaft haben sich die Füchse bereits gesichert. Aber es war eine spannende Angelegenheit gegen den SC DHFK Leipzig. 30:28 hatten die Füchse das Hinspiel gewonnen, nun setzten sich in eigener Halle mit 35:34 (16:14) durch.

Co-Trainer Rolf Riemer pustete tief durch, Trainer Bob Hanning sagte: „Der Sieg war zwar nie gefährdet, aber wir haben es nochmal spannend gemacht. Es war leider wenig souverän.“ Überzeugt haben allerdings Tim Rozman (11/4), Frederik Simak (8) und Mex Raguse (6). Am kommenden Sonnabend steht das erste Finale in eigener Halle gegen die HSG Dutenhofen/Münchholzhausen an. Der genaue Anwurftermin stand bei Redaktionsschluss dieser Ausgabe noch nicht fest. bek

RAZ Leserumfrage 300x136 2

RAZ Stopper Oberschulen 88x75

Meldungen kurz & knapp

Sport | Vereine | Gesundheit

Fußballturnier für Kinder in Borsigwalde

Borsigwalde – Für kleine und große Fußball-Fans: das Bambinis-Turnier. Die Jugendabteilung des SC Borsigwalde, die Kiezhelden, veranstaltet am 3. Oktober ein großes Fußballturnier. Es werden 18 Mannschaften von kleinen Fußballern im Alter von fünf oder sechs Jahren als Teilnehmer erwartet. Das Turnier wird um 10 Uhr beginnen und in der Tietzstraße 33-41 stattfinden.

Heilungswege in Heiligensee

Heiligensee – Zum 8. Mal findet die regionale Messe vom 7. bis 8. Oktober ums ganzheitliche Wohlbefinden statt. Veranstaltungsorte sind der große Info-Saal des Diakoniezentrums Heiligensee sowie der Erlebnisraum am Dorfteich 36 statt. Die Aussteller präsentieren an beiden Tagen von 14 bis 19 Uhr Theorie und Praxis von Aloe Vera, Hypnose, Reiki, Magnet­schmuck, Yoga, Darmgesundheit und weiteren Gesundheits- und Präventionsmethoden. Jeweils zur vollen Stunde können Interessierte an informativen Vorträgen teilnehmen. Der Eintritt ist frei. Das aktuelle Programm ist unter www.heilungswege-in-heiligensee.de abrufbar.

Masernwelle – Impfen schützt

Bezirk/Berlin – Die Masernwelle rollt wieder auf Berlin zu. Das Gesundheitsamt in Reinickendorf rät deshalb dringend zu einer vorbeugenden Impfung. „Angesichts der steigenden Zahl der Erkrankungen in Berlin sollte man kein unnötiges Risiko eingehen und die notwendige Impfung gegen Masern jetzt vornehmen“, sagt Stadtrat Uwe Brockhausen. Eine Masernerkrankung kann in seltenen Fällen zu bleibenden geistigen Schäden und zum Tode führen. Auch wenn eine Impfung immer wieder kontrovers diskutiert wird, bietet sie bisher den einzigen Schutz vor einer Erkrankung.

Sidebanner