Einigung gefordert

Das letzte Café in der Markthalle Das letzte Café in der Markthalle Foto: fle

Bezirk – Mieter wollen nicht ausziehen, haben noch feste langfristige Mietverträge – doch der Investor macht Druck und will die restlichen Geschäftsleute mit ihren Läden zum Auszug bewegen, um mit den Modernisierungsmaßnahmen und Abrissarbeiten im Tegel-Center zu beginnen (die RAZ berichtete). Um die Auseinandersetzungen zwischen den Mietern und dem Investor aus dem Weg zu räumen, findet nun auf Vorschlag der SPD im nächsten Wirtschaftsausschuss eine gemeinsame Beratung mit dem Investor und den betroffenen Mietern in einem gesonderten Tagesordnungspunkt statt.

„Wir hoffen, dass alle Seiten sich die Zeit nehmen, um ihre Positionen dem Ausschuss darzulegen“, erklärte der SPD-Fraktionsvorsitzende Thorsten Koch. „Wir vertreten die Ansicht, dass die Weiterentwicklung des Standortes nicht nachhaltig gestört werden darf. Es ist aber für uns ebenfalls nicht hinnehmbar, dass Rechte von Gewerbetreibenden aus einem bereits vor Beginn des Umbaus bestehenden Mietverhältnis in Frage gestellt werden. Es bedarf dringend einer Einigung der beteiligten Parteien.“ fle 

Letzte Änderung am Donnerstag, 08 Juni 2017 10:14
Mehr in dieser Kategorie: « Fragezeichen um TXL || Zu Besuch im Bezirk »

RAZ Leserumfrage 300x136 2

RAZ Stopper Oberschulen 88x75

Meldungen kurz & knapp

Politik | Wirtschaft | Recht

Bürgersprechstunde Emine Demirbüken-Wegner

Reinickendorf – Die Berliner Abgeordnete Emine Demirbüken-Wegner lädt Reinickendorferinnen und Reinickendorfer am 4. Oktober von 17 bis 19 Uhr zu ihrer Bürgersprechstunde in ihr Bürgerbüro, Scharnweberstraße 118. Anmeldung unter Tel. (030) 2246 6376.

Mit CDU-Politikern vor Ort sprechen

Reinickendorf – Am 21. Oktober sind wieder viele CDU-Politiker in Reinickendorf-West unterwegs. Der Bezirksverordnete Harald Muschner steht Reinickendorferinnen und Reinickendorfern von 10 bis 13 Uhr vor dem Einkaufszentrum „Der Clou“ am Kurt-Schumacher-Platz Rede und Antwort. Das Team rund um die CDU-Abgeordnete Emine Demirbüken-Wegner wird ab 10 Uhr in der Gotthardstraße erst vor dem Einkaufszentrum, danach ab 11 Uhr im Mellerbogen vor Edeka und ab 12 Uhr in der Ollenhauerstraße vor Kaufland anzutreffen sein. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich willkommen.

Sidebanner