Ameisenburg bleibt

Tegel – Eltern, die Angebote des Familienzentrums der Ameisenburg nutzen, wollen wissen, wie es weitergeht. Bislang haben sie lediglich mitbekommen, dass Veränderungen ins Haus stehen. Manche Eltern vermuteten sogar, es solle ...

Reinickendorf/Malaysia – Sven Marx tritt in die Pedale. Seit der 50-Jährige am 23. April in Berlin losgeradelt ist, hat er 12.000 Kilometer auf seinem Drahtesel zurückgelegt – und ist mittlerweile in Kuala Lumpur, der ...

Fahrradspenden

 Waidmannslust – Ein Spendenaufruf vom Turnverein Waidmannslust e.V. und dem CDU-Abgeordneten Tim- Christopher Zeelen in einem Artikel der RAZ brachte ungeahnte Erfolge für vier syrische junge Männer, die vor ...

Märkisches Viertel – Die Klasse 6d der Lauterbach-Grundschule machte an einem Montagmorgen eine besondere Erfahrung: Der isländische Schriftsteller Thórarinn Leifsson las für sie in der Stadtteilbibliothek im Fontane-Haus ...

Reinickendorf – „Haben die euch auch alle das Gleiche erzählt?“ Dieses Resümee trifft ein Schüler der Max- Beckmann-Oberschule (MBO) nach der Dialogveranstaltung „dialogP“. Die Schülerinnen und Schüler hatten zuvor ...

Mit Lee alles im Blick

Bezirk – Weiße Pfoten schauen unter Regina Vollbrechts Schreibtisch im Rathaus hervor. Die Reinickendorfer Beauftragte für Menschen mit Behinderung ist regelmäßig im Bezirk unterwegs. Bisher wurde die vollblinde Frau vom ...

Märkisches Viertel – Das Netzwerk Märkisches Viertel e.V. wurde für sein Projekt „SeniorenNetz Märkisches Viertel“ mit dem Goldenen Internetpreis 2017 ausgezeichnet. Der mit Preisen von mehr als 20.000 Euro dotierte ...

Tegel – Der Weihnachtsmann braucht wieder dringend Unterstützung. Und zwar vor allem dabei, jene zu beschenken, an die selten jemand denkt – zum Beispiel Obdachlose und insbesondere ältere Menschen. Doch es gibt ...

Reinickendorf – Seit 61 Jahren haben die Ehrenamtlichen der Telefonseelsorge 24 Stunden am Tag ein offenes Ohr für alle, die Kummer haben oder jemanden zum Zuhören brauchen. In ganz Deutschland gilt die einheitliche, ...

Frohnau – 120 kleine und große Tänzerinnen und Tänzer tanzten im Sommer im fast ausverkauften Fontane-Haus an zwei Tagen für einen guten Zweck. Alle Beteiligten, auch professionelle Tänzer, Schauspieler, Regisseure, ...

Märkisches Viertel/Bezirk – Seit gut zehn Jahren engagiert sich die Arbeitsgemeinschaft Demenzfreundliche Kommune Reinickendorf für demente Menschen. RAZ-Redakteur Harald Dudel sprach mit Uta ...

Reinickendorf – Den ersten Nachtfrost hat es schon gegeben. Wer jetzt kein Dach über dem Kopf hat, für den hat die härteste Zeit des Jahres begonnen. Allein in Berlin leben 40.000 Menschen ohne eigene Wohnung, sie sind zum ...

Integrationspreis

Wittenau/Mitte – Zum zehnten Mal lud die Initiative Hauptstadt Berlin am 14. November zur Verleihung des Hauptstadtpreises für Integration und Toleranz ins Atrium der Deutschen Bank. 70 Projektträger und Initiativen haben ...

RAZePaperKombi Banner300x136 RAZ App Kombi Banner 300x136 iphone RAZ App Kombi Banner 300x136 B

Meldungen kurz & knapp

Soziales | Senioren | Kirche

Familiencafé

Wittenau – Eltern, Kinder und Großeltern sind eingeladen, sich am Donnerstag, 15. Februar, von 15.30 bis 17.30 Uhr bei einer Tasse Tee oder Kaffee im Familiencafé zu treffen um beisammen zu sitzen und sich auszutauschen. Eine Anmeldung ist nicht nötig, wird aber gern im Büro der Evangelischen Familienbildung Reinickendorf entgegengenommen. Das Familiencafé ist kostenfrei, um eine kleine Spende für Kaffee und Kuchen wird gebeten. Ort: Familienbildungsstätte Pastor-Weise-Haus, Spießweg 7.

Improvisationen

Hermsdorf – Innerhalb derKonzertreihe „Music for a while“ wird am Samstag, 10. Februar, 17 Uhr, zum Konzert „Improvisationen über populäre Melodien“ in die Apostel-Paulus-Kirche Hermsdorf, Wachsmuthstraße 25, eingeladen. Maria Scharwieß spielt an der restaurierten Sauer-Orgel. Der Eintritt ist frei, Spenden werden erbeten.

Schulfähre Scharfenberg

Tegel – Seit 3. Januar hat die Fähre nach Scharfenberg wieder einen Fährmann. Das teilte Schulsenatorin Sandra Scheeres mit. Ungeklärt sei allerdings, wer ihn vertritt, wenn er krank oder verhindert ist. Ein Fährgehilfe wird erst am Jahresende anfangen, und die Einstellung eines zweiten Fährmanns ist nicht geplant.

Kurse für starke Familien

Konradshöhe – Am 21. Februar startet im Kinder-und Jugendhilfezentrum Haus Conradshöhe, Eichelhäherstrasse 19, der Elternkurs „Starke Eltern – starke Kinder“. Der Kurs möchte Eltern Anregungen zur Erziehung geben und gleichzeitig die Gelegenheit, mit anderen Eltern ins Gespräch zu kommen. Themen dabei werden unter anderem Kommunikation in der Familie, Gefühle, Wünsche, Bedürfnisse der Familie und Umgang mit Grenzen und Regeln sein. Unter Leitung einer Sozialpädagogin und einer Psychologin der Ambulanten Erziehungshilfe werden die Eltern Anregungen zur Erziehung erhalten und in den Austausch mit anderen Eltern treten können. Kursbeginn ist am 21. Februar, danach findet er jeden Mittwoch von 10 bis 13 Uhr statt. Anmeldeschluss ist der 9. Februar. Für die insgesamt neun Termine wird ein Teilnahmebeitrag in Höhe von 10 Euro erhoben. Nähere Informationen erhalten Sie telefonisch unter 0157/8860914 oder per E- Mail brigitte.hoerber@haus-conradshoehe.de