Bezirk – „Weimar hat Goethe und Schiller, und Reinickendorf hat die Humboldt-Brüder – aber was machen wir daraus?“ Diese Frage stellten sich Schüler des Leistungskurses Geschichte und der Klasse 8b am Humboldt-Gymnasium ...

Tegel – Zwischen 9 und 13 Uhr ist Carola Wolff nicht zu sprechen. Da bearbeiten ihre Finger die Tasten des Laptops. „Selbst wenn ich mal unter einer Blockade leide, versuche ich zu schreiben.“ So machten es die Profis auch, ...

Tegel – Die Kunsthistorikerin PD Dr. Annette Dorgerloh spricht am 18. Mai um 19.30 Uhr in der Humboldt-Bibliothek im Rahmen der Veranstaltungsreihe anlässlich des 250. Geburtstages von Wilhelm von Humboldt über Schinkels ...

Frohnau – Die Sonne schien am letzten Sonntag im März auf das neue rote Dach und die strahlend weißen Wände der ehrwürdigen Villa in der Zeltinger Straße 6. Der Verein Kulturhaus Centre Bagatelle hatte geladen, um den ...

Hermsdorf – Wasser und Wolken bestimmen zurzeit das Geschehen im Hermsdorfer Auenhof. Allerdings erscheinen die Naturgewalten in diesem Fall nicht direkt am Himmel, vielmehr hängen sie in der Galerie unweit des Tegeler ...

Hermsdorf – „BERLIN“ steht in großen schwarzen Lettern auf der quietschgelben Umhängetasche. Die­se schwingt leicht nach vorne, als er sich zur Begrüßung tief verbeugt. Masataka Koduka rückt die Brille zurecht, ...

Tegel – Dort, wo Live-Musik ertönte, ist nun Stille. Dort, wo Menschen sich nach der Arbeit zum Bier und zum Feiern trafen, bleiben die Türen zu. Die Hafenbar im Keller der Seeterrassen an der Wilkestraße 1-5 in Tegel ist ...

 Tegel – Am 4. Mai spricht Prof. Conrad Wiedemann im Rahmen dieser Veranstaltungsreihe über Wilhelm von Humboldt und sein Ideal des mündigen Menschen. Der Vortrag beginnt um 19.30 Uhr in der Humboldt-Bibliothek in der ...

Hermsdorf – Das Auenhof Café der Aagaard Galerie in Alt-Hermsdorf 11 setzt im April seine Liederabendreihe fort: Am 29. April lädt die Band Tha Papapui erneut zu einem atmosphärischen wie klangvollen Abend mit befreundeten ...

Tegel – Am 20. April stellt die Reinickendorfer Autorin Bettina Kerwien in der Humboldt-Bibliothek an der Karolinenstraße 10 um 19.30 Uhr ihr drittes Buch „Mitternachtsnotar“ vor, das Anfang April im Jaron-Verlag ...

Musik im Museum

Tegel – In der Reihe „Musik im Museum“ veranstaltet der Förderverein Feuerwehrmuseum Berlin e.V. das nächste Konzert: Am 19. April steht die Chawa Lilith Band auf dem Programm. Die Band rund um Frontfrau Chawa ...

Bezirk – Anlässlich der Reinickendorfer Gedenkfeier zum 100. Todestag Wilhelm von Humboldts im Jahr 1935 kam es im Bezirk zu einem Interessenkonflikt. Das nationalsozialistisch geführte Bezirksamt wollte, dass der berühmte ...

Hermsdorf – Bis zum 23. Juli befindet sich in der GalerieETAGE des Museums Reinickendorf eine Ausstellung zu den sechs Dorfkirchen im Bezirk Reinickendorf. Diese stehen, nach Osten ausgerichtet, auf den Dorfangern von ...

RAZePaperKombi Banner300x136 RAZ App Kombi Banner 300x136 iphone RAZ App Kombi Banner 300x136 B

Meldungen kurz & knapp

Kunst | Kultur | Kreatives

Debüt „Außer sich“

Tegel – Zu einer Lesung mit Sasha Marianna Salzmann lädt die Humboldt-Bibliothek in der Karolinenstraße 19 am Mittwoch, 14. Februar, um 19.30 Uhr ein. Die Autorin präsentiert ihr Romandebüt „Außer sich“, das zu den sechs Finalisten für den Deutschen Buchpreis 2017 gehörte. Es ist die Geschichte des Zwillingpaares Alissa und Anton, die in Moskau aufwachsen und mit den Eltern nach Westdeutschland gehen. Eines Tages verschwindet Anton und Alissa macht sich auf die Suche nach ihm. Sasha Marianna Salzmann, Hausautorin am Maxim-Gorki-Theater zeigt eine sehr eigene Sprache und ein virtuoses Spiel mit Raum und Zeit in der Schilderung des Geschehens. Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit der VHS Reinickendorf im Rahmen von „Lesezeichen – Literatur live in Tegel“ statt. Der Eintritt beträgt 7 Euro, ermäßigt 4 Euro.

Philosophisches Café

Märkisches Viertel –  Märkisches Viertel – Im Philosophischen Café findet am 19. Februar, 15 bis 17 Uhr die Veranstaltung „Falsche Wertrealsierung“ statt. Kosten: 3 Euro. Ort: Selbsthilfe- und Stadtteilzentrum, Günter-Zemla-Haus, Eichhorster Weg 32.

Offenes Singen

Hermsdorf –  Am 16. Februar gibt es von 19.30 Uhr bis 21 Uhr ein „Offenes Singen“ im Gemeindesaal der Apostel-Paulus-KG in der Wachsmuthstraße 25. Eingeladen sind alle, die Freude am Singen haben. Gesungen werden Hits und Evergreens von damals bis heute Der Eintritt kostet 6 Euro.

Kino für den Knast

Tegel – Tegel – Im Rahmen der Reihe „Berlinale Goes Kiez“ wird am 23. Februar im Kultursaal der JVA für die Insassen der Film „Das schweigende Klassenzimmer“ von Lars Kraume gezeigt. Der Filmstoff beruht auf wahren Begebenheiten. Im Anschluss steht Regisseur für ein Gespräch zur Verfügung. Festivalchef Dieter Kosslick: „Mit der Sonderveranstaltung wird die Reihe noch mehr ihrem Anliegen gerecht, Barrieren abzubauen sowie kulturelle Teilhabe zu ermöglichen.