Heiligensee – Das zweite Buch der Autorin Anke Maiberg heißt „Vorübergehend verschossen“ und ist seit einer Woche druckfrisch im Buchhandel erhältlich. Anke Maiberg stammt aus Hamburg, hat in Passau Jura studiert und ...

Frohnau – Über den Tisch in ihrem Frohnauer Atelier zieht sich eine fünf Meter lange Bahn: Dunkle Streben erwachsen aus grau meliertem Grund, die Seilscheibe eines Förderturms hebt sich ab vor hellen Schlieren. Technisch ...

 Bezirk – Buchhändlerin Christiane Schulz-Rother hat als Inhaberin der Tegeler Bücherstube die Glienicker Bücherstube sowie als Letztes die Frohnauer Traditionsbuchhandlung Haberland erworben. Außerdem gehört ihr noch ...

Reinickendorf – Die Residenzstraße an einem Freitagnachmittag. Hausnummer 132. Eine Ladenfläche. Ein Schaufenster, in dem sich das Straßengeschehen spiegelt. Ein Passant bleibt stehen, blickt hinein. Leinwände auf ...

Tegel – Neben der Metalltür hängen Zeitungsartikel. Monitore auf Schreibtischen, auf denen sich auch Magazine und Zettel stapeln. Kaffee dampft heiß aus der Tasse, während sich der Raum mit Zigarettenrauch füllt. „Wir ...

Reinickendorf – Friedel ist ein kleiner Junge und hat einen grünen Roller. Es ist ein Modell mit Rücktrittsbremse und Berlin-Fähnchen am Gepäckträger. Damit fährt Friedel gern die Baseler Straße hinunter, biegt links am ...

Waidmannslust – Am 10. Juli wurden die 7. Reinickendorfer Sprach- und Lesetage um 18 Uhr offiziell in der Katholischen Schule Salvator eröffnet. Die ersten Veranstaltungen fanden allerdings schon am Vormittag in weiteren ...

Reinickendorf – Die Ausstellung „Climate Puppets“ mit 13 großformatigen Porträts von Geflüchteten ist bis 4. September in der Bibliothek am Schäfersee zu sehen. Aufgenommen wurden sie von dem spanischen Fotografen ...

Märkisches Viertel – Nebel waberte durch die Turnhalle des Atriums, bunte Scheinwerfer tauchten das große Orchester in ein unwirkliches Licht. Und die mehr als 50 Schüler der Bettina-von-Arnim-Schule (BvA) und der ...

Der Bojolé-Stil

Reinickendorf/Bezirk – Am 13. Oktober werden sich in der Residenzstraße anlässlich des Musikfestivals „Klangstraße“ Geschäfte und außerdem gastronomische Einrichtungen in kleine Konzertbühnen verwandeln – dabei sind ...

Reinickendorf – Seit 2011 findet das interdisziplinäre Festival „Salon K“ mit einem abwechslungsreichen Programm statt. Zu Beginn der Sommerferien, vom 20. bis 23. Juli, verleiht Salon K dem Lettekiez eine besondere ...

Märkisches Viertel – „Geh’ nicht aus mein Licht, denn ich will es sehn, dein Angesicht“, heißt es in der dritten Strophe des bekannten Kinderliedes Laterne, Laterne. Getreu diesem Motto veranstaltet die ...

Hermsdorf/Märkisches Viertel – In Reinickendorf ist künstlerisch mehr los, als man denkt, und so sind immer wieder lohnende Ausstellungen im Bezirk zu sehen. Insbesondere die bezirklichen Kunstinstitutionen locken Besucher ...

RAZePaperKombi Banner300x136 RAZ App Kombi Banner 300x136 iphone RAZ App Kombi Banner 300x136 B

Meldungen kurz & knapp

Kunst | Kultur | Kreatives

Debüt „Außer sich“

Tegel – Zu einer Lesung mit Sasha Marianna Salzmann lädt die Humboldt-Bibliothek in der Karolinenstraße 19 am Mittwoch, 14. Februar, um 19.30 Uhr ein. Die Autorin präsentiert ihr Romandebüt „Außer sich“, das zu den sechs Finalisten für den Deutschen Buchpreis 2017 gehörte. Es ist die Geschichte des Zwillingpaares Alissa und Anton, die in Moskau aufwachsen und mit den Eltern nach Westdeutschland gehen. Eines Tages verschwindet Anton und Alissa macht sich auf die Suche nach ihm. Sasha Marianna Salzmann, Hausautorin am Maxim-Gorki-Theater zeigt eine sehr eigene Sprache und ein virtuoses Spiel mit Raum und Zeit in der Schilderung des Geschehens. Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit der VHS Reinickendorf im Rahmen von „Lesezeichen – Literatur live in Tegel“ statt. Der Eintritt beträgt 7 Euro, ermäßigt 4 Euro.

Philosophisches Café

Märkisches Viertel –  Märkisches Viertel – Im Philosophischen Café findet am 19. Februar, 15 bis 17 Uhr die Veranstaltung „Falsche Wertrealsierung“ statt. Kosten: 3 Euro. Ort: Selbsthilfe- und Stadtteilzentrum, Günter-Zemla-Haus, Eichhorster Weg 32.

Offenes Singen

Hermsdorf –  Am 16. Februar gibt es von 19.30 Uhr bis 21 Uhr ein „Offenes Singen“ im Gemeindesaal der Apostel-Paulus-KG in der Wachsmuthstraße 25. Eingeladen sind alle, die Freude am Singen haben. Gesungen werden Hits und Evergreens von damals bis heute Der Eintritt kostet 6 Euro.

Kino für den Knast

Tegel – Tegel – Im Rahmen der Reihe „Berlinale Goes Kiez“ wird am 23. Februar im Kultursaal der JVA für die Insassen der Film „Das schweigende Klassenzimmer“ von Lars Kraume gezeigt. Der Filmstoff beruht auf wahren Begebenheiten. Im Anschluss steht Regisseur für ein Gespräch zur Verfügung. Festivalchef Dieter Kosslick: „Mit der Sonderveranstaltung wird die Reihe noch mehr ihrem Anliegen gerecht, Barrieren abzubauen sowie kulturelle Teilhabe zu ermöglichen.