Reinickendorf/Bezirk – Am 13. Oktober verwandeln sich in der Resi anlässlich des Musikfestivals „Klangstraße“ Geschäfte in kleine Konzertbühnen. Bereits zum dritten Mal stellen Kirschendieb und Perlensucher ...

Musical „Oklahoma“

Märkisches Viertel – Es geht um eine Liebesgeschichte, die durch Starrköpfigkeit, Trotz und Rivalität zu einer verstrickten Beziehung wird. Auf dem Weg zum Happy End erleben die Zuschauer rund 90 Darsteller und ein ...

GalerieEtage neu bestückt

Hermsdorf – Die intensiven Farben der Bilder heben sich ab von den weißen Wänden der ehemaligen Schulzimmer, in denen sich die GalerieEtage befindet. Fabelwesen sind zu erkennen, viele Details verstecken sich und schwarze ...

Dialogisches Seminar

Märkisches Viertel – Was ist Surrealismus? Das ist eine Frage, die gar nicht so leicht zu beantworten ist, denn diese um das Jahr 1920 entstandene Bewegung umfasst verschiedene Kunstformen wie Literatur, Malerei, Film und ...

Reinickendorf/Hermsdorf – Ein von Grün gerahmtes Gartenhaus. Weiße Wände, blaue Fensterläden erinnern an Griechenlandurlaub. Nur die Bepflanzung holt einen zurück in dieses Hermsdorfer Idyll. Doch der ruhige Schein trügt, ...

Ein Licht geht auf

Märkisches Viertel – Ein Lichterreigen aus bunten Laternen gibt es aktuell im Märkischen Viertel. Einige Hundert erleuchtete Kunstwerke zieren die Baumkronen vor dem Stadtplatz am Wilhelmsruher Damm. Das Besondere daran: Die ...

Raus aus dem Elfenbeinturm

Reinickendorf – Die Sonnenbrille im rot gefärbten vollen Haar, die Lesebrille auf der Nasenspitze zurechtgerückt, DIN-A4-Blätter in der Hand, das Mikrofon vorm Gesicht. Die Autorin Rose- Mary Hein setzt an, um eine ihrer ...

Frohnau – Noch einen Schritt weiter – und der Betrachter fühlt sich als Teil der expressiven Landschaftsmalerei von Sylvia Seelmann – er betritt eine metaphysische Dimension. „Meine Bilder sind Orte subtiler ...

Herausforderung Vielfalt

Bezirk – Seit knapp 18 Jahren leitet die Kunsthistorikerin Dr. Cornelia Gerner den Fachbereich Kunst und Geschichte im Bezirk Reinickendorf. In dieser Zeit hat sie nicht nur das bezirkliche „Heimatmuseum“ in „Museum“ ...

Berlin bewegt

Tegel/Berlin – Weiterbetrieb oder Schließung? Der Flughafen Tegel ist in aller Munde. Parallel zur Bundestagswahl am 24. September findet der Volksentscheid über den Weiterbetrieb des Flughafens Berlin-Tegel ...

Buntes Programm

Tegel – Ein fulminantes Programm hat die Humboldt-Bibliothek in der Karolinenstraße 19 bis Dezember des Jahres zusammengestellt. Den Auftakt macht der argentinische Dokumentarfilm „Damiana Kryygi“ aus dem Jahr 2015, der ...

Bezirk – „Singen ist die eigentliche Muttersprache aller Menschen“, so hat es Ausnahmegeiger Sir Yehudi Menuhin einmal formuliert. Und in diesem Sinne leitet auch Elena Deppe in Reinickendorf mehrere Singkreise. Es sind ...

Bezirk – Schon was vor am 9. oder 10. September? Es gibt an diesem Wochenende allerhand zu begehen. Bundesweit findet unter dem diesjährigen Motto „Macht und Pracht“ der Tag des Offenen Denkmals statt. Reinickendorf ist ...

RAZePaperKombi Banner300x136 RAZ App Kombi Banner 300x136 iphone RAZ App Kombi Banner 300x136 B

Meldungen kurz & knapp

Kunst | Kultur | Kreatives

Debüt „Außer sich“

Tegel – Zu einer Lesung mit Sasha Marianna Salzmann lädt die Humboldt-Bibliothek in der Karolinenstraße 19 am Mittwoch, 14. Februar, um 19.30 Uhr ein. Die Autorin präsentiert ihr Romandebüt „Außer sich“, das zu den sechs Finalisten für den Deutschen Buchpreis 2017 gehörte. Es ist die Geschichte des Zwillingpaares Alissa und Anton, die in Moskau aufwachsen und mit den Eltern nach Westdeutschland gehen. Eines Tages verschwindet Anton und Alissa macht sich auf die Suche nach ihm. Sasha Marianna Salzmann, Hausautorin am Maxim-Gorki-Theater zeigt eine sehr eigene Sprache und ein virtuoses Spiel mit Raum und Zeit in der Schilderung des Geschehens. Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit der VHS Reinickendorf im Rahmen von „Lesezeichen – Literatur live in Tegel“ statt. Der Eintritt beträgt 7 Euro, ermäßigt 4 Euro.

Philosophisches Café

Märkisches Viertel –  Märkisches Viertel – Im Philosophischen Café findet am 19. Februar, 15 bis 17 Uhr die Veranstaltung „Falsche Wertrealsierung“ statt. Kosten: 3 Euro. Ort: Selbsthilfe- und Stadtteilzentrum, Günter-Zemla-Haus, Eichhorster Weg 32.

Offenes Singen

Hermsdorf –  Am 16. Februar gibt es von 19.30 Uhr bis 21 Uhr ein „Offenes Singen“ im Gemeindesaal der Apostel-Paulus-KG in der Wachsmuthstraße 25. Eingeladen sind alle, die Freude am Singen haben. Gesungen werden Hits und Evergreens von damals bis heute Der Eintritt kostet 6 Euro.

Kino für den Knast

Tegel – Tegel – Im Rahmen der Reihe „Berlinale Goes Kiez“ wird am 23. Februar im Kultursaal der JVA für die Insassen der Film „Das schweigende Klassenzimmer“ von Lars Kraume gezeigt. Der Filmstoff beruht auf wahren Begebenheiten. Im Anschluss steht Regisseur für ein Gespräch zur Verfügung. Festivalchef Dieter Kosslick: „Mit der Sonderveranstaltung wird die Reihe noch mehr ihrem Anliegen gerecht, Barrieren abzubauen sowie kulturelle Teilhabe zu ermöglichen.