Tegel – Im Tegeler Kiez, direkt am Brunowplatz, gibt es ein neues gastronomisches Angebot. Seit Ende Dezember hat das „Pimento“ seine Pforten für die Gäste geöffnet, Medebacher Weg 16 lautet die Adresse. Es ist ein Ort, ...

Bezirk – Für das Jahr 2018 wurden dem Bezirk Mittel aus dem Berliner Projektfonds kulturelle Bildung für die Förderung von kulturellen Projekten in Höhe von 50.000 Euro zur Verfügung gestellt, was quasi einer Verdopplung ...

Tegel/Hermsdorf – An ihre Zeit als Schülerin des Humboldt-Gymnasiums denkt sie sehr gerne zurück. Dort ist auch die Musik erstmalig intensiver in das Leben von Antje Scharf getreten. Und mittlerweile macht die zweifache ...

MV/Bezirk – Chagall neben der Schrankwand, Dali in der Garderobe und Warhol überm Bett. Diese Kombination ist nicht abwegig, denn all diese Künstler sind in der Graphothek Berlin vertreten. Drei Bilder pro Jahr dürfen ...

Bezirk/Berlin – Was bedeutet „Public Domain“? Der amerikanische Komponist David Lange hat das Internet durchforstet und bezeichnet damit die Dinge, „die wir alle gemeinsam haben, die wir miteinander teilen, die wir alle ...

Fast noch druckfrisch ist das neue Volkshochschul- (VHS)-Programm. Es bringt auf 178 Seiten alle Vorträge, Kurse und Exkursionen von Januar bis August 2018.
Hier eine kleine Auswahl: Mediales Mitmach-Interesse weckt der Hörspiel-Kurs ...

Seit 31 Jahren führt Claus Weber als Inhaber mit seiner Frau Marianne Hahn die Buchhandlung „Leselust“ am S-Bahnhof Waidmannslust. Doch zum 1. Januar übergaben die beiden „ihre“ Buchhandlung in neue Hände.

In den letzten ...

Frohnau – Der Maler und Bildhauer Erol Uysal zeigt seine Bilder und Collagen im Centre Bagatelle; einige seiner Plastiken einmalig während der Vernissage. Als Eutopie wird philosophisch die Idealgesellschaft bezeichnet. Erol ...

Tegel – Als die Hafenbar in Tegel im vergangenen Jahr geschlossen wurde, weil der ehemalige Inhaber Sven Ulrich nach schwerer Krankheit verstarb, war die Zukunft der Location im Keller der Tegeler Seeterrassen ungewiss. Daniel ...

Hermsdorf/Lübars – Für Max Raabe und sein Palastorchester, die Wise Guys und Reinhard Mey hat Carsten Gerlitz schon gearbeitet – und auch für die Sesamstraße. Er hat sogar die Handynummer von Ernie, darauf ist er ...

Herrin der Bienen

Reinickendorf – Wer etwas über Bienen im Internet sucht, landet schnell bei www.hymenoptera.de. Wie bitte? Bei Hymenoptera handelt es sich um so genannte Hautflügler, zu denen als die bekanntesten Vertreter die Bienen mit der ...

AMZ feiert Douhaou-Fest

Reinickendorf – Douhaou ist Malinke (Anm. d. Red.: Malinke sind ein afrikanisches Volk, welches weite Regionen vom Senegal über Mali und Guinea nach Elfenbeinküste und Burkina Faso besiedelt) und bedeutet „Glück“. Das ...

Wittenau – Die kleinen alltäglichen Dinge sichtbar machen, ihre Einzigartigkeit festhalten und dabei ganz im Hier und Jetzt sein – das ist wichtig, wenn Marisa Kirkorowicz malt. Die 51-Jährige hat in den vergangenen Jahren ...

RAZePaperKombi Banner300x136 RAZ App Kombi Banner 300x136 iphone RAZ App Kombi Banner 300x136 B

Meldungen kurz & knapp

Kunst | Kultur | Kreatives

Debüt „Außer sich“

Tegel – Zu einer Lesung mit Sasha Marianna Salzmann lädt die Humboldt-Bibliothek in der Karolinenstraße 19 am Mittwoch, 14. Februar, um 19.30 Uhr ein. Die Autorin präsentiert ihr Romandebüt „Außer sich“, das zu den sechs Finalisten für den Deutschen Buchpreis 2017 gehörte. Es ist die Geschichte des Zwillingpaares Alissa und Anton, die in Moskau aufwachsen und mit den Eltern nach Westdeutschland gehen. Eines Tages verschwindet Anton und Alissa macht sich auf die Suche nach ihm. Sasha Marianna Salzmann, Hausautorin am Maxim-Gorki-Theater zeigt eine sehr eigene Sprache und ein virtuoses Spiel mit Raum und Zeit in der Schilderung des Geschehens. Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit der VHS Reinickendorf im Rahmen von „Lesezeichen – Literatur live in Tegel“ statt. Der Eintritt beträgt 7 Euro, ermäßigt 4 Euro.

Philosophisches Café

Märkisches Viertel –  Märkisches Viertel – Im Philosophischen Café findet am 19. Februar, 15 bis 17 Uhr die Veranstaltung „Falsche Wertrealsierung“ statt. Kosten: 3 Euro. Ort: Selbsthilfe- und Stadtteilzentrum, Günter-Zemla-Haus, Eichhorster Weg 32.

Offenes Singen

Hermsdorf –  Am 16. Februar gibt es von 19.30 Uhr bis 21 Uhr ein „Offenes Singen“ im Gemeindesaal der Apostel-Paulus-KG in der Wachsmuthstraße 25. Eingeladen sind alle, die Freude am Singen haben. Gesungen werden Hits und Evergreens von damals bis heute Der Eintritt kostet 6 Euro.

Kino für den Knast

Tegel – Tegel – Im Rahmen der Reihe „Berlinale Goes Kiez“ wird am 23. Februar im Kultursaal der JVA für die Insassen der Film „Das schweigende Klassenzimmer“ von Lars Kraume gezeigt. Der Filmstoff beruht auf wahren Begebenheiten. Im Anschluss steht Regisseur für ein Gespräch zur Verfügung. Festivalchef Dieter Kosslick: „Mit der Sonderveranstaltung wird die Reihe noch mehr ihrem Anliegen gerecht, Barrieren abzubauen sowie kulturelle Teilhabe zu ermöglichen.