Märkisches Viertel – Als „bester Freund des Menschen“ hat der Hund schon einen langen Ehrenplatz in der Menschheitsgeschichte. So waren es auch die vielen vierbeinigen Begleiter, die Anfang März bei der Eröffnung ...

Velten – Unsere Kinderreporterin Jette Reimann (12) hat sich mit Maike und Udo Arndt getroffen. Beide leben in ihrer Nachbarschaft und ermöglichten ihr einen Blick hinter die Kulissen dieses seltenen Berufes. Neben einem ...

Märkisches Viertel – Die von Volker Eisenach 1992 mitbegründete Faster-Than-Light-Dance-Company (FTL) feiert in diesem Jahr ihren 25. Geburtstag. Mit zwei Vorstellungen im Fontane-Haus im MV am 17. und 18. März (jeweils ab ...

Hermsdorf – Der Auenhof in Alt-Hermsdorf 11 war am Abend des 17. Februar nahezu bis auf den letzten Platz gefüllt. Die Reinickendorfer Allgemeine Zeitung hatte zur Lesung mit Bernd Philipp geladen, der nicht nur als Journalist ...

Tegel – Während die Mitte der Hauptstadt sich noch den Winterschlaf aus den Augen reibt und die Kalender Veranstaltungen zum 250. Geburtstag von Wilhelm von Humboldt vermissen lassen, war man in Reinickendorf fleißig und hat ...

Reinickendorf – Alfred Baran ist ein Mensch mit vielen Eigen- und Leidenschaften. Der 86-Jährige, der seit mehr als fünf Jahrzehnten im Resi-Kiez lebt, betreibt viel Sport. Über Jahre ist er aktiver Leichtathlet, kegelt und ...

Bezirk – Die Zeiten, in denen Reinickendorf französische Besatzungszone war, gehören längst der Vergangenheit an. Doch auch heute noch, über 20 Jahre nach Abzug der Alliierten, haben die Beziehungen zur ehemaligen ...

Lübars – „Jeder kann singen, wenn es Spaß macht – auch ohne Noten.“ Mit dieser Einstellung und dem Ziel, 100 Chormitglieder zu vereinen, gründete die Frohnauer Musikerin Marion Karliczek 2009 mit sieben Laiensängern ...

Tegel – Dem 250. Geburtstag Wilhelm von Humboldts widmet der Bezirk Reinickendorf eine große Veranstaltungsreihe unter dem Titel „Bilde dich selbst, und dann wirke auf andere durch das, was du bist“ in der ersten Hälfte ...

Märkisches Viertel – Sogar Ben Cartwright gibt sich die Ehre. Allerdings nur als Pappfigur, aber würde der Bonanza-Darsteller Lorne Greene noch über diesen Planeten wandeln, wäre es gar nicht mal so unwahrscheinlich, dass ...

Reinickendorf – Zugunsten der Kinderhilfe – Hilfe für Krebs- und schwerkranke Kinder e. V.“ präsentieren deren beiden Botschafter Anneke Kim Sarnau und Reiner Schöne am 10. Februar um 20 Uhr in der Baptisten-Kirche, ...

Reinickendorf – Interventionen im öffentlichen Raum, Theater- oder Tanzperformances, Konzerte, szenische oder musikalische Lesungen, Kindertheater, Urban Street Games, Live-Comic-Zeichnen – vom 20. bis 23. Juli findet zum ...

Frohnau – In seinem elektronischen Postfach reihen sich die Mails mit den Einladungen aus Chile, Kolumbien, Mexiko oder Argentinien. Auch wenn er wegen des zu erwartenden Reisestresses ablehnt: Für Michael Zander sind die ...

RAZePaperKombi Banner300x136 RAZ App Kombi Banner 300x136 iphone RAZ App Kombi Banner 300x136 B

Meldungen kurz & knapp

Kunst | Kultur | Kreatives

Debüt „Außer sich“

Tegel – Zu einer Lesung mit Sasha Marianna Salzmann lädt die Humboldt-Bibliothek in der Karolinenstraße 19 am Mittwoch, 14. Februar, um 19.30 Uhr ein. Die Autorin präsentiert ihr Romandebüt „Außer sich“, das zu den sechs Finalisten für den Deutschen Buchpreis 2017 gehörte. Es ist die Geschichte des Zwillingpaares Alissa und Anton, die in Moskau aufwachsen und mit den Eltern nach Westdeutschland gehen. Eines Tages verschwindet Anton und Alissa macht sich auf die Suche nach ihm. Sasha Marianna Salzmann, Hausautorin am Maxim-Gorki-Theater zeigt eine sehr eigene Sprache und ein virtuoses Spiel mit Raum und Zeit in der Schilderung des Geschehens. Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit der VHS Reinickendorf im Rahmen von „Lesezeichen – Literatur live in Tegel“ statt. Der Eintritt beträgt 7 Euro, ermäßigt 4 Euro.

Philosophisches Café

Märkisches Viertel –  Märkisches Viertel – Im Philosophischen Café findet am 19. Februar, 15 bis 17 Uhr die Veranstaltung „Falsche Wertrealsierung“ statt. Kosten: 3 Euro. Ort: Selbsthilfe- und Stadtteilzentrum, Günter-Zemla-Haus, Eichhorster Weg 32.

Offenes Singen

Hermsdorf –  Am 16. Februar gibt es von 19.30 Uhr bis 21 Uhr ein „Offenes Singen“ im Gemeindesaal der Apostel-Paulus-KG in der Wachsmuthstraße 25. Eingeladen sind alle, die Freude am Singen haben. Gesungen werden Hits und Evergreens von damals bis heute Der Eintritt kostet 6 Euro.

Kino für den Knast

Tegel – Tegel – Im Rahmen der Reihe „Berlinale Goes Kiez“ wird am 23. Februar im Kultursaal der JVA für die Insassen der Film „Das schweigende Klassenzimmer“ von Lars Kraume gezeigt. Der Filmstoff beruht auf wahren Begebenheiten. Im Anschluss steht Regisseur für ein Gespräch zur Verfügung. Festivalchef Dieter Kosslick: „Mit der Sonderveranstaltung wird die Reihe noch mehr ihrem Anliegen gerecht, Barrieren abzubauen sowie kulturelle Teilhabe zu ermöglichen.