Treffpunkt am Schäfersee

Der neu gestaltete Kleinkindbereich der Bibliothek ist ein gern genutzter Treffpunkt für junge Familien im Kiez. Der neu gestaltete Kleinkindbereich der Bibliothek ist ein gern genutzter Treffpunkt für junge Familien im Kiez. Foto: sd

Reinickendorf-Ost – Biegt man aus dem Trubel der Residenzstrasse in die Stargardtstraße ein und läuft sie bis zum Ende durch, trifft man plötzlich und nach dem Resilärm unerwartet auf einen Ort voller Ruhe. In der Stargardt­strasse 11-13 steht die Bibliothek am Schäfersee mit ihren großzügig geschnittenen Räumlichkeiten. 2013 wurde sie durch EU-Mittel finanziert von Grund auf renoviert, umgestaltet und neu eingerichtet. Macht sie von außen noch einen ehrlich gesagt eher nüchternen Eindruck, so überrascht sie beim Betreten so manchen Besucher mit ihrem frischen, einladenden Charme. Zunächst passiert man den Kleinkindbereich, einen hellen und  bunten Raum, der mit hochwertigen und altersansprechenden Materialien ausgestattet ist. Hier treffen sich regelmäßig offizielle Vorlesegruppen, aber auch einfach Eltern, die mit ihren Kindern spielen und Bilderbücher betrachten. Leise zu sein brauchen sie hier nicht, denn der  Kleinkindbereich ist etwas abgelegen von den anderen Räumen. Den Teil der Bibliothek für die älteren Kinder und Jugendlichen betritt man danach. Auch hier findet sich eine großzügig geschnittene Fläche, die sogar mit einer Bühne ausgestattet ist. Zahlreiche Medien für die unterschiedlichen Altersgruppen auch in mehreren Sprachen sind hier zu finden. Auf der Bühne finden immer wieder Lesungen für Kinder und Jugendliche statt. Den größten Teil der Bibliothek am Schäfersee bildet der Erwachsenenbereich. Er zeichnet sich durch eine Vielfalt an Medien aus: Bücher der verschiedensten Genren in unterschiedlichen Sprachen, in leichter Sprache und auch Großdruckbücher finden sich hier ebenso wie DVDs und Hörbücher. In einem separaten lichtdurchfluteten Raum kann man sich auf Ledercouchen niederlassen und sich entweder den diversen Zeitschriften und verschiedensprachigen Zeitungen widmen oder einfach den Blick durch die große Fensterfront auf den von Trauerweiden umrandeten Schäfersee schweifen lassen. Doch letzteres bietet sich im Sommer eigentlich noch viel mehr von der hauseigenen Leseterrasse aus an. Hier sitzt man im Grünen und kann sich seiner Lektüre zuwenden. Die Bibliothek ist auch ein Treffpunkt für verschiedene Gruppen. In einem weiteren großen Raum finden regelmäßig Handarbeitstreffen statt, monatliche Literaturgespräche, Schachnachmittage und vieles mehr. „Die Bibliothek versteht sich als Einrichtung für alle Bürgerinnen und Bürger im Kiez“, so die Leiterin des Hauses Frau Dreher. „Das seit 1962 bestehende Haus hat sich im Laufe der Zeit zu einem lebendigen Ort der Begegnung, des Lernens, des Austausches und des Rückzugs entwickelt. Hier finden die Menschen aus der Nachbarschaft Bücher und mehr für ihre beruflichen, schulischen und privaten Interessen sowie Unterhaltung und Anregungen für eine sinnvolle Freizeitgestaltung.“ Die Bibliothek am Schäfersee bietet einen Raum zwischen Zuhause und Arbeitsstätte, an dem man sich treffen, austauschen und gemeinsam aufhalten kann. Informationen zu Veranstaltungen findet man unter www.stadtbibliothek-reinickendorf.de  sd

Letzte Änderung am Mittwoch, 25 Oktober 2017 10:58
Mehr in dieser Kategorie: « Bildungsverbund || Tanzen gegen Gewalt »

RAZePaperKombi Banner300x136 RAZ App Kombi Banner 300x136 iphone RAZ App Kombi Banner 300x136 B

Meldungen kurz & knapp

Familie | Bildung | Beruf

Gabriele-von-Bülow-Gymnasium lädt ein

Tegel – Am 6. Januar findet im Gabriele-von-Bülow-Gymnasium, Tile-Brügge-Weg 63, ein Tag der offenen Tür statt. Das Gymnasium hat ab Klasse 7 einen bilingualen Zweig (Deutsch-Englisch). Als 2. Fremdsprache wird Französisch oder Latein, als 3. Fremdsprache Polnisch angeboten. Die Schule ist ab 9.30 Uhr geöffnet, das Programm findet von 10 bis 13 Uhr statt, mit zwei Informationsveranstaltungen um 10 Uhr und um 11.30 Uhr.

Weihnachtsmusical: Wir folgen dem Stern

Reinickendorf – Am Donnerstag, 21. Dezember, und am Heiligabend wird das Weihnachtsmusical von Peter Menger aufgeführt, welches mit rund 30 Kindern und 10 Erwachsenen aus unterschiedlichsten Herkunftsländern einstudiert wurde. Das Mini-Weihnachtsmusical zeigt die Reise der drei weisen Sternendeuter, ihren Weg durch die Wüste, ihre Begegnung mit König Herodes und ihre Ankunft im Stall zu Bethlehem. Die Vorstellungen finden in der Begegnungskirche, Gotthardstraße 35, am 21. Dezember um 17 Uhr und am Heiligabend um 16 Uhr statt. Der Eintritt ist frei, Spenden werden gern angenommen.

Konzert in der Herz-Jesu-Kirche

Tegel – Mit einem festlichen Konzert feiert die katholische Pfarrgemeinde Herz Jesu Tegel am Brunowplatz am Sonntag, 7. Januar, ab 17 Uhr das Ende der Weihnachtszeit. Auf dem Programm stehen Werke für Chor, Solisten, Orgel und Orchester, darunter Auszüge aus dem Oratorium „Die heiligen drei Könige“ von Heinrich Fidelis Müller, sowie Werke aus der melodienreichen Tradition der englischen Kathedralmusiken. Unterstützung erhalten Solisten und Chor von Musikern des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin. Die musikalische Leitung liegt in den Händen von Ulrich Wünschel. Der Eintritt ist frei.