Nah am Wasser gebaut

Tegel – Gordana Juretic ist eine fröhliche Natur. Wenn man mit ihr spricht, dann gesellt sich zu den Worten auch immer ein herzerfrischendes Lachen. Doch geschäftlich gesehen hat die Inhaberin der Bootsvermietung und der ...

Tegel – Katja Labidi vom Humanistischen Verband Berlin-Brandenburg hat Erfahrung mit den Bedürfnissen von Neuankömmlingen. Als studierte Arabistikerin hat sie bereits in diversen Flüchtlingsprojekten gearbeitet und den ...

Bezirk – Der „Jahrhundertregen“ ist Geschichte, doch mit den Folgen muss sich noch so mancher Reinickendorfer herumschlagen. Die private Wetterstation von Peter Günsel in Tegel ermittelte in 36 Stunden rund 226 Liter Regen ...

Motorsägen-Kunst

Konradshöhe – Fünf Internationale Motorsägen-Künstler schnitzten im Rahmen der Husqvarna-Bühnenevents auf der IGA Berlin in nur 40 Minuten beeindruckende Waldskulpturen. Den Künstlern wurden bereits im Vorfeld vom Leiter ...

Neue Wohnungen

Reinickendorf – In der Siedlung Cité Guynemer direkt am Flughafen Tegel werden 95 Mietwohnungen gebaut. Das neue Quartier auf dem Areal an der Avenue Jean Mermoz und der Rue de Commandant Jean Tulasne wird den Namen „La ...

Bezirk – Die außergewöhnlichen Regenmengen Ende Juni und Mitte Juli haben dramatisch demonstriert, dass die Ableitung von Regenwasser über Kanalsysteme nicht die einzige Lösung in der dicht versiegelten Stadt sein kann. Die ...

Hermsdorf – Falten aufspritzen und Haut glätten, Gesicht straffen und Zähne weißen – die Verjüngungskur der Feuerwache Hermsdorf an der Heinsestraße 22 sah zwar etwas anders aus, aber war um einiges umfangreicher. ...

Reinickendorf – Beschleicht Sie ein ungutes Gefühl, ob Ihr häusliches Eigentum während der Ferien vor Langfingern sicher ist? Diese Frage liegt bei Reinickendorfs alleinstehenden Häusern nahe. Doch durch einfache Maßnahmen ...

Märkisches Viertel – Das Fontane-Haus war am ersten Juli-Wochenende ausverkauft, als die Benefizveranstaltung „Die Drei Gürtel“ des Ballettstudios Großmann-Bendersky stattfand. Doch obwohl es Standing Ovations gab, ...

Märkisches Viertel – Das Wetter spielte nicht ganz mit bei diesem besonderen Jubiläum, und so wurden kurzerhand die Festlichkeiten zum zehnjährigen Bestehen der Gesobau-Nachbarschaftsetage in die Innenräume ...

Tegel – Seit Wochen weht der Wind mehr als nur Laub über die Neheimer Straße: Glänzende Deckel von Joghurtbechern, Backpapier und Folien verteilen sich weit über die Rasenfläche der Hochhaussiedlung, werden über die ...

Bezirk – Der neue Mietspiegel sorgt für Aufregung. Gerade die Mieten in den bisher günstigsten Altbauten mit Baujahren bis 1918 sind erheblich im Preis gestiegen. Je nach Größe sind bei einfacher Wohnlage nun ...

Frohnau – Das erste Plakat, auf dem Tochter Mathilda kess ihr Zahnlückenlächeln zeigt, habe eine Bekannte in Prenzlauer Berg entdeckt – und die Familie sofort kontaktiert. Das ist schon viele Wochen her. Mittlerweile ist ...

Seite 1 von 8

RAZ Grundschule Wahl Beruf

Meldungen kurz & knapp

Haus | Immobilien | Garten

Veranstaltungen des Kulturhauses Centre Bagatelle

Frohnau – Anlässlich der IGA 2017 wird es am 17. August um 19.30 Uhr einen kostenlosen Vortrag von Dr. Barbara Jäckel, stellvertretende Leiterin des Pflanzenschutzamtes Berlin, im Kulturhaus Centre Bagatelle, Zeltinger Straße 6, geben. Am Sonntag, 27. August, wird das Berliner Barock-Ensemble um 11 Uhr auf historischen Instrumenten unter der Leitung von Vera Petry Werke von Arcangelo Corelli spielen. Der Eintritt für das Konzert beträgt 10 Euro. Im Anschluss sind von 14 bis 18 Uhr Gartenbesichtigungen in folgenden Frohnauer Gärten möglich: Staudengärten von Gisela und Johannes Neumann in der Ortwinstraße 1-3, Staudengarten von Sybille Voormann Alemannenstraße 74.

Turnhallen-Sanierung

Wittenau – Die vom für Oberstufenzentren zuständigen Senat in Auftrag gegebenen Sanierungsarbeiten in der Turnhalle der Cyclopstraße werden nicht bis zum Ende der Sommerferien fertig, sondern noch bis Ende 2017 andauern. Das geht aus der Antwort einer schriftlichen Anfrage des Wittenauer Abgeordneten Tim-Christopher Zeelen hervor.

Zukunft der Montessori-Schule

Heiligensee – Die Montessori-Schule kann bis zum Sommer 2018 am Stolpmünder Weg untergebracht werden. Weiterhin offen ist der anschließende Einzug in das ehemalige Collège Voltaire in der Cíté Foch, in dem noch Flüchtlinge untergebracht sind. „Gemeinsam mit der Senatsfinanzverwaltung muss endlich auf die Berliner Immobilienmanagement GmbH eingewirkt werden, damit eine wirtschaftlich vertretbare Lösung für den bereits vor Jahren versprochenen Einzug der Montessori-Schule in das ehemalige Collège Voltaire gefunden wird“, erklärt der Wittenauer Bezirksverordnete Björn Wohlert. Die Montessori-Stiftung sucht erneut das Gespräch mit der BIM, um die Berechnungsgrundlage und die Höhe des Erbbauzinses neu zu verhandeln, damit eine wirtschaftliche Grundlage für Investitionen in den neuen Standort erarbeitet werden kann.

Sidebanner